HEIMAT- UND GESCHICHTSVEREIN FINTHEN e.V.

Finthen in den 1930ern
Blick in die Poststraße
Blick vom Kirchturm in die Poststraße
Ende der 60er Jahre
Blick vom Hesseler vor 1910
Der Kirchtum ist noch ohne die Erhöhung von 1910
Blick vom Hesseler 2008
Finthen hat sich stark vergrößert

In Erinnerung und zum Gedenken an unsere ehemaligen Mitbürger jüdischen Glaubens, veranstaltet der HGV Finthen in Kooperation mit dem Fastnacht- und Brauchtumsverein Finther Freiherrn und Freifrauen sowie der katholischen und der evangelischen Kirchengemeinde Mainz-Finthen eine Aktionswoche zum Judentum in Finthen. Im Einzelnen finden folgende Veranstaltungen statt:

Ein Kommentar von Ingo Schlösser

Puuuuhhh, endlich ist es soweit. Seit zwei Jahren bin ich damit beschäftigt unseren Internetauftritt den modernen Gegebenheiten anzupassen. Eine lange Zeit, geprägt von Rückschlägen, wenig Zeit und zu hohen Selbstansprüchen. Mehrmals habe ich alles verworfen und von vorne begonnen, dennoch ist es jetzt geschafft.

Ein unterirdischer See mit kristallklarem Wasser zieht alle Blicke auf sich. Eine mystische Atmosphäre geht von dem Raum aus. Gemälde aus einer längst vergangenen Epoche zieren die Wände. Das alles können Sie bei der Besichtigung der Finther Gewölbe am 20. Oktober 2018 erleben.

Gnadenlos brannte die Sonne von einem stahlblauen Himmel. Ein festlich geschmückter, wohl temperierter Tagungsraum im Atrium-Hotel Mainz erwartete den Heimat- und Geschichtsverein Finthen zum Sommerevent 2018. Es ist seit vielen Jahren schon Tradition, dass jährlich in den Sommermonaten diese Veranstaltung im Atrium-Hotel Mainz startet.

Es war ein kühler, schöner Herbsttag im Oktober, als eine größere Gruppe von Finthern auf den Weg in den Nachbarstadtteil Mainz-Drais war. Ziel war ein historischer Rundgang, geführt von Dr. Rainer Metzendorf und unterstützt von Ortsvorsteher Norbert Solbach, welcher die große Teilnehmerschar aufs herzlichste begrüßte und auf dem weiteren Weg durch Mainz-Drais begleitete.

Die letzten warmen Sonnenstrahlen spiegelten sich in den alten Bäumen an der gefassten Römerquelle in Mainz-Finthen. Der Heimat- und Geschichtsverein hatte zu einer Exkursion in die Gewölbekeller der Familie Jansky am Finther Königsborn eingeladen.

HGV LOGO SW

Termine im Überblick

Grußwort

Kraft Benno 2017 16 19

 

Ich begrüße sie herzlich auf den Seiten des Heimat- und Geschichtsverein Finthen! Hier finden Sie fundierte Informationen zur Geschichte unseres Ortes, sowie zu unsereren Vereinstätigkeiten.

Zu Finthens Geschichte gibt es noch viel zu erforschen, aber das was wir wissen, stellen wir Ihnen hier bereits vor. Auch neue Erkenntnisse veröffentlichen wir hier, schauen Sie deshalb immer wieder mal vorbei, es lohnt sich!

Ihr

Benno Kraft

Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsverein Finthen